Aquarell,  Geburtstag,  Matscherei

Geburtstagsgrüße von einer Fee

Werbung

 

Einen schönen Tag wünsche ich dir!
Obwohl wir stark auf Weihnachten zugehen, braucht man auch in dieser Jahreszeit eine Geburtstagskarte.
Kaum vorstellbar, aber wahr 🙂
Für den Ehrentag einer Kollegin habe ich diese Karte gewerkelt.

Die Stanze befindet sich schon ewig in meinem Fundus und ich kann dir wirklich nicht sagen, woher ich sie habe.
Auf jeden Fall wollte ich sie endlich mal in Szene setzen.
Ich glaub, es ist mir ganz gut gelungen.
Zuerst habe ich mir ein Stück Aquarellpapier auf das Maß 9,5cm x 13,5cm zugeschnitten und bin auch gleich an die Hintergrundgestaltung gegangen.
Ich habe mir 4 Distress Oxide Stempelkissen heraus gesucht und fing an, die Farbe auf das Aquarellpapier zu wischen.
Begonnen habe ich mit der Farbe *Tumbled Glass* an der schmalen Seite. Die Farbe habe ich soweit herunter gewischt, bis nur noch ca. 1/3 des Papiers frei war. 
Das *Chipped Sapphire* habe ich als nächstes in das Papier eingewischt. Allerdings bin ich nur bis ca. zur Hälfte des Papiers gegangen.
Die dritte Farbe war *Seedless Preserves*, die ich nur ca. 1/3 eingewischt habe.
Zum Schluss kam noch etwas *Black Soot* darauf. Mit der schwarzen Farbe bin ich sehr sparsam vorgegangen. Sie habe ich nur ganz Dezent am Rand eingesetzt.
Das sah schon ganz gut aus, aber ich wollte einen stärkeren Verlauf haben.
Um das zu erreichen, habe ich Wasser auf die schwarze Farbe gesprüht und das Wasser nach unten laufen lassen. Hier kam noch wenig Wasser aufs Papier.
Je weiter ich nach unten auf dem Papier gegangen bin, kam auch mehr Wasser darauf.
Mit einem Küchentuch habe ich das überschüssige Wasser aufgefangen bzw. abgetupft.
Der Farbverlauf gefiel mir schon sehr gut. Jedoch war die Farbe jetzt sehr verwaschen und deshalb wischte ich die Farben nochmals ganz dezent ein. 
Dadurch gewann der Farbverlauf wieder an Leuchtkraft und die Übergänge kamen besser zur Geltung.

Um mehr Lebendigkeit auf dem Hintergrund zu erhalten, setzte ich jetzt noch ganz bewusst einige Tropfen Wasser darauf und ließ sie trocknen.
Während dessen habe ich mir ein wenig von der weißen Dylusions Acrylfarbe auf eine Stempelblock und verdünnte sie mit Wasser.
Mit einem Pinsel zog ich die Farbe über die Kante des Blocks und sie fiel in unterschiedlichen Tropfen auf den Hintergrund.
Auch diese Farbschicht musste erstmal gut durchtrocknen. 
Der letze Farbauftrag waren auch wieder kleine Sprengel.
Dafür habe ich dieses Mal den Nuvo Aqua Shimmer Stift in Gold verwendet. 
Wie du es ja schon von mir kennst, habe ich mir von der goldenen Flüssigkeit auf einen Stempelblock gesetzt und mit einem Pinsel über die Kante gezogen, so das ich die zarten Tropfen ebenfalls auf dem Hintergrund hatte.

Ich denke, auf diesem Bild kannst du den Farbverlauf wirklich sehr gut sehen.
Mit meinem Ergebnis bin ich wirklich sehr zufrieden, da es sie Zartheit der Fee unterstreicht.
Ja, und da sind wir auch schon bei der Fee.
Wie schon geschrieben, kann ich dir keine Bezugsquelle nennen, aber mit Sicherheit hast du so etwas ähnliches in deinem Fundus.
Auf jeden Fall habe ich sie aus schwarzem CS ausgestanzt. Damit es nicht so hart wirkt, bekam auch sie noch einige Spritzer mit dem goldenen Nuvo Aqua Shimmer Stift.
Jetzt war es langsam Zeit, die Mattung und die Kartenbasis zu schneiden.
Für die Mattung habe ich mir einen goldenen Schimmerkarton von Tonic ausgesucht. Farblich war perfekt zu dem Nuvo Aqua Shimmer Stift.
Die Mattung habe ich auf ein Maß von 9,8cm x 13,8cm zurecht getrimmt.
Für die Kartenbasis habe ich mich für einen weißen CS entschieden, mit dem Maß von 10,5cm x 29cm. An der langen Seite habe ich ihn mittig bei 14,5cm gefalzt.
Die Mattung habe ich gleich mittig auf die Basis gesetzt.

Jetzt fehlten mir nur noch die Glückwünsche.
Aus dem Stempelset *Buntglasgrüsse* von Stampin Up habe ich mir den Text ausgesucht und mit VersaMark auf dem Aquarellpapier abgestempelt.
Bevor ich die Tinte aufgestempelt habe, kam noch ein wenig Puder ins Spiel, damit das Embossing Pulver nur auf dem Abdruck haftete.
Wie du sicherlich schon bemerkt hast, mag ich das Embossing Pulver von Ranger sehr gerne. Deshalb musste ich es auch hier wieder verwenden.
Es schmilzt sehr gleichmäßig und ist für feine Abdrücke sehr gut geeignet.
Und die Karte zu vollenden, musste ich nur noch das Pulver erhitzen, bis es geschmolzen war.
Anschließend konnte ich mich an die Vollendung mache.
Hierfür habe ich nur noch das fertig gestaltete Aquarellpapier mittig auf die Kartenbasis mit der Mattung gesetzt.
Und der letzte Schritt war, die Fee über dem Text auf zu bringen.
Somit war die Karte fertig und ich kann dir jetzt einen schönen und kreativen Tag wünschen
deine

 

Verwendete Produkte:

-> Ranger Watercolor Paper

-> Distress Oxide *Tumbled Glass*

-> Distress Oxide *Chipped Sapphire*

-> Distress Oxide *Seedless Preservs*

-> Distress Oxide *Black Soot*

-> Ranger Dylusions Paint *White Linen*

-> VersaMark Stempelkissen

-> Ranger Anti-Static Pouch

-> Ranger Embossing Pulver *Super Fine Gold*

-> Nuvo Aqua Shimmer *Gold*

-> Faltkarten CS *Weiß*

-> Tonic Perlmuttkarton *Lemon Lustre*

-> Produkte von Stampin Up verlinke ich nicht, da das Sortiment zu schnell wechselt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere