Buntstifte,  Coloration,  Copic,  Digistamps,  Geburtstag,  Interaktive Karten,  Slimline Card

Glückwunsch

(Werbung)

Hallo, du da draußen!

Dieses Kärtchen ist mir schon vor einer ganzen Zeit vom Basteltisch gehüpft und jetzt möchte ich sie dir endlich zeigen.



Es ist eine Slimline-Schüttelkarte geworden, wie du sicherlich schon entdeckt hast.

Ich hab hierfür mir eine weiße Slimline-Kartenbasis aus „Weißem“ CS zurecht geschnitten und gefalzt. Meine Mattung habe ich mir aus „Steingrau“ geschnitten. Und der Aufleger ist auch aus dem „Weißen“ CS. 

Wie du siehst, habe ich für den Aufleger auch noch Stanzen verwendet. Den Rand habe ich mit der Stanze „Aufleger genäht“ von Kulricke verschönert.

Und dann bekam der Aufleger noch drei „Fenster“. Welche meiner Stanzen es genau war, kann ich dir jetzt nicht mehr sagen. Auf jeden Fall hat sie zwei gestitchte Ränder erzeugt, bei einmaligen Auskurbeln. 



Auf dem Foto siehst du mein kleines, gestempeltes Wort. Das habe ich aus dem Stempelset „# Wünsche“ und einfach nur in schwarz abgestempelt.

Die anderen 2 Fenster sind frei geblieben, denn dort sollten ja später meine Motive hin. Damit konnte ich schon meinen Schüttelteil beenden. Ich habe mir den Aufleger von hinten mit Folie beklebt, so das die Fenster zu waren. Anschließend bekam er noch 3D Band, so das die Pailletten nicht heraus fallen konnten.

Auf die graue Mattung kamen noch die Fenstereinsätze deckungsgleich zu den Fenstern, noch einige Pailletten aus meinen Fundus und ich konnte den Schüttelteil schließen und mich meiner Coloration widmen.



Ich habe mir einen Digistamp von Etsy in der Größe bearbeitet und gespiegelt, ausgedruckt auf mein Mondi Color Papier und danach ging es an die Coloration. Hierfür habe ich meine Lieblingskombi verwendet. Ich habe mit meinen Copic begonnen und die Schatten mit meinen Polychromos heraus gearbeitet. 

Und danach ging es ans ausschnippeln. 

Das war jetzt nicht ganz so einfach, denn wie du siehst, ist es stellenweise sehr filigran geworden.



Für meinen restlichen Text habe ich mir das „Glückwunsch“ von Mundart geschnappt und aus „Grau“ und „Rosa“ ausgestanzt.  Beide Ausstanzungen habe ich leicht versetzt aufeinander gesetzt und hatte somit einen Schatten gezaubert. 

Und damit brauchte ich nur noch meine Elemente auf die Schüttelkarte aufsetzten und ich war fertig.

Ich wünsche dir jetzt noch einen entspannten Mittwoch

deine



Solltest du Rechtschreibfehler finden, darfst du sie behalten.
Es ist ein ganz persönliches Geschenk an dich. Wenn du alle sortiert hast, bekommst du die Geheimformel, damit dein Bastelvorrat niemals kleiner wird und du immer die neuesten Produkte hast🤣

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.