Adventskalender,  ATC,  Geschenke,  Verpackungen,  Weihnachten

ATC Adventskalender

(Werbung)

Huhu, du da draußen!
Jetzt hast du schon so viele ATC’s gesehen, da möchte ich dir nicht meine Adventskalender Verpackung vorenthalten. Es war ein wenig aufwendiger, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, wie ich finde.


So ganz genau kann ich dir wahrscheinlich gar nicht mehr alles verlinken, da es teilweise einige Schätze waren, die jetzt endlich ihre Bestimmung gefunden haben.
Was ich noch finde, an Produkten, kommen jetzt:
Aus meinem Fundus:
  • Paper Pad „Weihnachten rose“
  • Stanze für Albenbindung (Teststanze😉 Vielleicht wird sie produziert)
  • Washi Tape
  • Spitzenband

Es war doch mehr, was ich gefunden habe, als ich gedacht habe😉



Wie ich so ganz genau vorgegangen bin, kann ich dir jetzt gar nicht mehr tippen, da es über einen längeren Zeitraum entstanden ist und ich immer wieder andere Projekte zwischendurch gemacht habe.
Auf jeden Fall habe ich mit der Stanze für die Bindung angefangen. Diese siehst du kaum noch im Buch. Ich musste sie nur auskurbeln und zusammen kleben. Und dann ging es auch schon los mit den ersten ATC’s. 


Nachdem ich meine ersten ATC’s hatte, ging es an die Planung der Seiten. Ich wollte das Buch auch nicht zu dick machen, deshalb habe ich die Bindung auch nur einmal gestanzt. Somit kamen auf eine Seite 2 ATC’s und ich konnte die zuschneiden. Auch die Einstecktaschen konnte ich nun ausmessen und zuschneiden. 
Genaue Maß kann ich dir jetzt leider nicht mehr nennen, da das Buch ja schon lange versendet ist und ich Dussel die Maße nicht aufgeschrieben habe🙈


Die Seiten, die Buchbindung und die Einstecktaschen hatte ich nun schon mal. Wie du aber bestimmt bemerkt hast, fehlte da noch was wichtiges.
Genau, die stabile Hülle des Buches.
Und genau diese habe ich mir aus Graupappe und selbstklebendes Nassklebeband gezaubert. Auch hier gibt es wieder kein genaues Maß. Ich habe mich an den Seiten orientiert und alles etwas größer geschnitten. 
Als ich das Grundgerüst meines Adventskalender Buches zusammen hatte, habe ich alle Kanten mit dunklem Washi Tage beklebt. Danach habe ich mir die Seiten mit dem Paper Pad Papier zurecht geschnitten und aufgeklebt.
Die Laschen haben nur einen Streifen erhalten, denn dort mussten ja noch die Zahlen hin.
Ja, und irgendwann dazwischen kam auch noch der Verschluss dazu. Diesen habe ich aus Spitzenband gezaubert, in dem ich es unter das DSP gesetzt hatte. Also, ganz spektakulär😄


In dem Paper Pad waren noch einige nette Tags, Zierelemente, Kreise und auch Texte, die ich in und auf dem Buch dekorativ verteilt habe.
Auf dem oberen Foto siehst du gerade den Buchrücken.
Die kleinen Quadrate waren einfach perfekt für den Rücken, denn sie passten von den Maßen ganz genau. Da war mir auf jeden Fall klar, das die Entscheidung für dieses Paper Pad genau richtig war.
Auch die Texte auf der Innenseite des Covers sind aus dem Paper Pad. Du siehst also, es musste einfach dieses sein.


Und auf dem Cover ist eine ganze Menge los.
Mit den Buchstabenstempel habe ich den Titel embosst. Damit es passt, habe ich es auf Transparent Papier embosst, ausgeschnitten und aufgesetzt.
Ja, und jede Menge von den Zierelementen aus dem Paper Pad kamen noch hinzu und damit war es fertig.
Es liest sich jetzt ganz einfach, aber an der ein oder anderen Stelle bin ich auch ein wenig verzweifelt. Aber aufgeben war keine Option, denn ich hatte es mir ja in den Kopf gesetzt. 
Mir hat es super viel Spaß gemacht und ich hoffe mal, das die Empfängerin gefreut hat.
Ich wünsche dir jetzt noch einen stressfreien Tag und morgen einen wundervollen, harmonischen Tag
deine


Solltest du Rechtschreibfehler finden, darfst du sie behalten.
Es ist ein ganz persönliches Geschenk an dich. Wenn du alle sortiert hast, bekommst du die Geheimformel, damit dein Bastelvorrat niemals kleiner wird und du immer die neuesten Produkte hast🤣

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.