Aquarell,  Design Team Stamping-Fairies,  Matscherei,  Natur,  Vintage

Ein Kärtchen ohne Worte

(Werbung)

Halli-Hallo!
Und zack, hat schon wieder eine neue Woche begonnen. Das Wochenende war deutlich zu schnell vorbei, denn ich hatte sooo viele Ideen im Kopf, die ich gar nicht alle umsetzen konnte. 
Hier ist auf jeden Fall mal ein fertiges Wochenend-Werk.


Sie sieht nicht so zeitaufwendig aus, wie sie wirklich ist. Das muss ich gleich dazu sagen. Allerdings ist es eine schnelle Idee, wenn du schon fertige Hintergründe hast. In meinem Fall war das nicht so und deshalb machte ich mich erstmal an die Hintergrundgestaltung.
Ich habe mir zuerst mal ein Stück weißen CS geschnappt, auf ein Maß von 7,5cm x 11cm zugeschnitten und konnte mit der Matscherei beginnen.
Dazu habe ich mir verschieden Distress Oxide Stempelkissen heraus gesucht, die Farben nacheinander auf meine Glasmatte gesetzt, mit Wasser verdünnt und das Stück CS durch die Farben gezogen. Bevor ich mit einer neuen Farbschicht begonnen habe, musste ich jede Schicht trocken föhnen. Mit dem Embossingföhn geht das ja recht fix.
Nachdem mir der erste Schritt beim Hintergrund gefallen hat, konnte ich mich an den zweiten machen.
Dafür habe ich mir wieder Farbe auf meine Glasmatte gesetzt, wieder mit Wasser verdünnt und mit einem Stück Folie die verdünnte Farbe aufgenommen. So habe ich etwas kontrollierter die Farbe auf meinen Hintergrund setzen können. Auch dieses habe ich öfters und mit verschiedenen Farben wiederholt. 
Leider weiß ich nicht mehr genau, welche Farben ich verwendet habe. Es waren einfach zu viele. Deshalb verlinke ich dir auch keine bestimmten Kissen, sondern nur die Übersicht dazu. Mit Sicherheit hast du auch deine Lieblingskombi.


Während das Stück CS am trocknen war, habe ich mir schon mal meine Kartenbasis zurecht geschnitten. 
Ich habe mich für einen weißen CS in dem Maß von 14,5cm x 21cm entschieden, welchen ich an der langen Seite mittig bei 10,5cm gefalzt habe. Somit war dies schon mal erledigt.
Jetzt ging es an das Motiv. Da ich eine bestimmte Idee ja im Kopf hatte, brauchte ich einen großen Stempel. Und Blumen gehen ja immer. Also, war meine Wahl logisch…. Es wurde der Stempel „Rose Garden“ von MFT. 
Mittlerweile war der CS getrocknet und ich konnte mich an den Stempelabdruck machen.
Dafür habe ich mir mein gestaltetes Stück CS mittig auf meine Kartenbasis gesetzt und in mein Stamping-Tool gesetzt. Den Stempel positioniert und mit Versafine Clair in schwarz abgestempelt. Das Abstempeln habe ich 2-3 mal gemacht, damit die Übergängen von dem CS zur Karte auch gut bestempelt waren. Ich wollte da keine großen Lücken habe, sonst wäre der Effekt einfach dahin gewesen.


Einige, weiße Nuvo Drops mussten einfach noch dazu🙈
Ich kann einfach nur ganz schwer ohne sie. Außerdem haben sie das Gesamtbild perfekt abgerundet. Die Drops habe ich jedoch nur auf dem Hintergrund verteilt und bin dabei auch sehr sparsam geblieben. 
Somit war ich fertig mit meinem Montagskärtchen, denn ich wollte diesmal keinen Spruch darauf haben. Es hätte auch keiner wirklich gepasst. Somit ist meine Karte ganz universell und kann für jeden Anlass verwendet werden.
Diese Technik eignet sich wirklich perfekt für fertige Hintergründe. Meist entstehen ja mehr als einer und du kannst dann später ein schnelles Kärtchen zaubern.
Ich wünsche dir jetzt einen entspannten und kreativen Start in die neue Woche
deine


Verwendete Produkte:  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Solltest du Rechtschreibfehler finden, darfst du sie behalten.
Es ist ein ganz persönliches Geschenk an dich. Wenn du alle sortiert hast, bekommst du die Geheimformel, damit dein Bastelvorrat niemals kleiner wird und du immer die neuesten Produkte hast🤣

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.