Design Team Stamping-Fairies,  Freundschaft,  Go Press and Foil

Under my Umbrella

Werbung

Guten Morgen!
Ja, und auch an diesem Montag starte ich mit einer weiteren Go Press and Foil Karte. 
Ich werde von Karte zu Karte immer mutiger. 
Diesmal ist noch einiges mehr auf die Karte gewandert.

Für die Basiskarte habe ich mir Kraft CS ausgesucht und ihn auf 14,5cm x 21cm zugeschnitten. Das ganze habe ich an der langen Seite bei 10,5cm gefalzt. 
Das DSP habe ich auf 10cm x 14cm zugeschnitten und gleich auf der Basis befestigt.
Und dann habe ich mich ans colorieren gemacht. 

Da ich mal wieder in der No Line Technik arbeiten wollte, habe ich mir das Regenschirm-Mädchen in einem sehr hellen braun abgestempelt und mit meinen Prisma Stiften coloriert.
Da ich einen kleinen Kontrast zu der Basiskarte schaffen wollte, habe ich für das Motiv einen etwas dunkleren Kraft Ton gewählt.
Nachdem ich mit meinem Colorations Ergebnis zufrieden war, habe ich das Motiv maskiert. Denn ich wollte die Folie nicht über dem Motiv haben.
Wie du vielleicht erkennen kannst, ist ein kleines Muster in dem Folien Abdruck. Auch ist er nicht ganz gleichmäßig. 
Dies ist kein Unglück sondern ich habe hierbei Resteverwertung betrieben. Die Folie ist übrig geblieben von der Baby Karte. 
Wie du siehst, bei mir kommt nix unter die Räder 😉

Hierfür habe ich wieder meine Go Press hochgeheizt und die Folie (mit der matten Seite!) über das abgedeckte Motiv gelegt und das Ganze ordentlich heiß werden lassen. 
Natürlich fehlte jetzt der Druck, denn vorher hatte ich ja den Prägefolder bzw. den Hot Foil Stamp.
Um diesen Druck zu erzeugen habe ich die dickere Metallplatte und noch 2 -3 CS Seiten über das Motiv gelegt.
Nachdem alles gut Heiß war, ging es dann wieder durch die Big Shot.
Als es abgekühlt war, habe ich die Folie und das Maskierpapier entfernt und war mit meinen Ergebnis fast zufrieden.
Da das Mädel einen Regenschirm in der Hand hat, fehlten jetzt noch einige Regentropfen. 
Um diese auf das Papier zu zaubern, habe ich den Stencil von MFT und Struktur Paste verwendet.
Ja, und dann war warten angesagt…

Die kleine Zwangspause habe ich damit gefüllt, das ich die Wolken ausgestanzt und gewischt habe.
Als die Regentropfen getrocknet waren, haben sie noch einen kleinen Hauch von Farbe mit dem Nuvo Mousse bekommen. Mir war das weiß der Regentropfen einfach zu hart.
Und dann ging das Geschiebe und Geklebe los. 
Zwischendurch habe ich noch die unteren Ecken des CS (mit dem Motiv) gerundet.
Irgendwann kam ich an den Punkt, das alles geklebt war und ich happy mit dem Projekt war.
Bis zu dem Moment, als mir auffiel…

Schade, der Text fehlt mal wieder 🙂
Naja, wie gut das das bei mir nie vorkommt *sarkasmuslampeistan*
Wie gut, das jemand das Stempel – Tool erfunden hat. Ich danke an dieser Stelle nochmals allen Herstellern dafür.
Somit konnte ich meinen Fehler noch ausbügeln und es sieht aus, als wäre es von Anfang an geplant gewesen.
Nach diesem kurzen Schrecken war das Kärtchen auch endlich fertig.
Es hat dieses Mal etwas länger gedauert, da ich einfach sehr viele Techniken angewendet habe. Aber es hat irre viel Spaß gemacht.
Jetzt wünsche ich dir noch eine schönen und kreativen Tag
deine

Verwendete Materialien:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere